Anachronismus ist deutsch

Nach dem Urteil des Oberstes Gerichtshofes der USA wundern sich so manche Deutsche, warum ausgerechnet Amerika die Ehe vor Deutschland öffnet, sich also als deutlich progressiver entpuppt als es das Klischeebild vom konservativen, etwas hinterwäldlerischen Ami nahelegen würde. 

Um dieses Bild gerade zu rücken, sollte man sich vielleicht noch mal ins Gedächtnis rufen, dass die USA eine sehr diverse Gesellschaft sind; das dort 19969 die Stonewall-Riots stattfanden und der Bundesstaat Massachusetts bereits seit 2004 die gleichgeschlechtliche Ehe erlaubt.

Vor allem aber – und das ist bei einem Gerichtsurteil des Supreme Court entscheidend – haben die USA eine vernünftige Verfassung, in der klar und deutlich das Wesen der Regierung und die Rechte der Bürger aufgeführt sind, ohne dass man sich mit subjektiven Floskeln wie „Würde des Menschen“, anachronistischen Absurditäten wie einem Gottesbezug, oder positivistischen Kollektivrechten wie dem Schutz von Ehe und Familie auseinandersetzen muss.

Advertisements

2 Gedanken zu “Anachronismus ist deutsch

  1. „(…) anachronistischen Absurditäten wie einem Gottesbezug (…)“

    Übrigens die einzige weltweit, so wie ich das erinnere (Nordkorea zählt nicht, deren ewiger Kim Il-sung ist deren Version eines Gottes ^^)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s